Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Dies sind sogenannte funktionelle Cookies bzw. Session-Cookies.

Darüber hinaus verwenden wir einige Tracking-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Deutsche HandwerksZeitung über Preisverleihung für Ruchti

RUCHTI wird „Innovator des Jahres 2017“ für überdurchschnittliche Innovationserfolge

Auszug aus dem Artikel der Deutschen HandwerksZeitung, Ausgabe 20/2017:
„Zum 24. Mal wurden 2017 die Innovationsführer des deutschen Mittelstands mit dem Top-100-Siegel ausgezeichnet. Die Ruchti GmbH aus der Metropolregion Rhein-Neckar lag dabei an der Spitze. (…) Klar strukturierte Innovationsprozesse, ein fruchtbares Innovationsklima und überdurchschnittliche Innovationserfolge zeichnen die Top-100-Unternehmen aus. Auch die enge Zusammenarbeit mit externen Partnern und mit Kunden gehört bei ihnen zum Tagesgeschäft. In diesem ohnehin sehr anspruchsvollen Umfeld zeigt die Ruchti GmbH besondere Qualitäten. (…)

Richtiger Schritt in die Zukunft

Ruchti setzt (…) in vorbildlicher Weise auf eine Sortimentserweiterung und erschließt dadurch kontinuierlich neue Märkte. Trotz des nicht unerheblichen finanziellen Risikos gründete Röck zunächst noch eine Schlosserei und erschloss sich damit den Markt rund um den Werkstoff Metall. Es folgten der Firmenneubau in Oftersheim, eine weitere Produktionshalle und die systematische Erweiterung des Dienstleistungsangebots durch Trockenbau, Deckenbau und Malerabteilung  inklusive Pulverbeschichtung.

Maximale Flexibilität

Das Hauptgeschäft der Oftersheimer Firma ist der Ladenbau für bekannte Handelsketten: Ruchti entwickelt komplette Einrichtungen aus Modulen mit einheitlichen Gestaltungsmerkmalen für den Wiedererkennungseffekt. Das bringt den Filialisten maximale Flexibilität bei minimalen Kosten. Um sich aus der Abhängigkeit von wenigen Großkunden zu befreien, akquirierte Ruchti auch noch eine Manufaktur, die als Zulieferer für Schreinereien Know-how in der kleinteiligeren Produktion mitbringt. Mit ihr erschließt sich die Firma die Märkte Messebau, Küchen und  Wohnungseinrichtungen. Möglich wird das alles durch die Verbindung von menschlichem Wissen und Können mit modernster Technologie: Zum einen kann sich das Unternehmen auf das Know-how und die Anpackermentalität seiner Handwerker verlassen. Zum anderen steht ein hochmoderner Maschinenpark zur Verfügung. Durch die Vernetzung innerhalb des Betriebs wird ein Auftrag außerdem schon bei seiner Erfassung an die entsprechende Maschine weitergegeben und kann sofort in allen Prozessschritten bearbeitet werden. (…)“

Den vollständigen Artikel finden Sie in der PDF-Ausgabe 20/2018 der DHZ auf www.deutsche-handwerks-zeitung.de.

 

Schnelle Anfrage

Mini-Formular

Ihre Anfrage
Zweite Spalte
Dritte Spalte
Vierte Spalte