Polygone Parkarchitektur im Glückstein-Quartier Mannheim

Asymmetrische Formen aus Holz und Metall in höchster Präzision gefertigt

Für den am 20. Juli 2018 eröffneten Glückstein-Park im Mannheimer Stadtteil Lindenhof hat RUCHTI die architektonischen Holz- und Metall-Elemente gebaut. Angefangen von den Sitzgelegenheiten über die partiellen Verkleidungen der Mauern bis hin zu den auffälligen Stehwänden in der asymmetrischen Formgebung haben wir die Entwürfe der Landschaftsarchitekten in bester Qualität umgesetzt.

Spannender Materialmix für eine exklusive Optik

Das Landschaftsarchitekturbüro Greenbox aus Köln hatte 2014 den ausgeschriebenen Wettbewerb um die Neugestaltung des Glückstein-Parks gewonnen. Insgesamt 2,3 Millionen Euro hat die Stadt Mannheim in die Umgestaltung des Glückstein-Parks investiert. Dabei wurde die Grünfläche von 12.500 auf 20.000 Quadratmeter vergrößert. „Das Quartier hat mit dem Park eine grüne Mitte erhalten, die als Scharnier zwischen Lindenhof und Glückstein-Quartier wirkt“, so der Mannheimer Baubürgermeister.

Perfektes Zusammenspiel von Schreinerei und Schlosserei

In der Grünanlage fügt sich die von RUCHTI geschaffene Parkarchitektur harmonisch ein und setzt zugleich mit den Polygon-Elementen spannende Akzente. Für die mit orangefarbenen Kunststoffplatten verkleideten Stehwände baute unsere Schlosserei mit höchster Präzision die Stahlunterkonstruktionen. Auch bei den anderen Bauteilen waren hochwertige, akkurate Metallarbeiten gefragt, die wir mit unserem modernen Wasserstrahlschneider millimetergenau ausführen konnten. Im Zusammenspiel unserer Schlosserei und Schreinerei konnten wir das anspruchsvolle Konzept der Architekten so perfekt realisieren. Dabei zahlte sich für die Auftraggeber erneut aus, dass die RUCHTI GmbH komplexe Leistungen unterschiedlicher Gewerke aus einer Hand erbringen kann.

 

zurück zur Übersicht